Startseite
  zurück
     
     
     
     
     
     
     
     
                           
»Es ist normal,
verschieden zu sein«
(Richard von Weizäcker)

Beratung in Fragen der Reha und Teilhabe

Neue Einrichtung in Unterkochen des Körperbehindertenvereins Ostwürttemberg soll zu mehr Selbstbestimmung verhelfen.

Aalen. „Mit dieser Einrichtung wird für die Behinderten im Ostalbkreis ein sehr notwendiges Angebot geschaffen“, teilt der Körperbehindertenverein Ostwürttemberg (KBVO) mit.

In den KBVO-Räumen in Unterkochen wird zum 1. Mai eine Beratungsstelle für ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) des KBVO und der KBS-Arbeit und Integration eröffnet; in enger Kooperation mit der Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung im Landratsamt und gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Beratungen erfolgen etwa im Vorfeld der Beantragung von Leistungen und auch in allen Fragen rund um das Thema Teilhabe, wie beispielsweise der Teilhabe am Arbeitsleben.

Die von Trägern unabhängige Beratung soll körperbehinderten Menschen dazu verhelfen, selbstbestimmter leben zu können.

Jonas Beck setzt sich als Sozialarbeiter im Beratungsbüro für die Belange von Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen mit seinem Fachwissen und seinen persönlichen Vorerfahrungen ein.

EUTB, Aalen-Unterkochen, Schulstraße 7;
www.eutb-ostalb.de

Schwäbische Post